10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention

09.04.2019

Quelle: InternzoomQuelle: Intern

Am 26. März 2009 wurde die UN-BRK in Deutschland verabschiedet. Zum Anlass des 10-jährigen Jubiläums der BRK, in welcher die Rechte von Menschen mit Behinderung gestärkt wurden, lud der Inklusionsbeauftragte der Stadt Regensburg zu einem sogenannten „Flash-Mob“ auf dem Neupfarrplatz ein. Die ungefähr 150 Anwesenden Vertreter aus Politik, von sozialen Einrichtungen und Verwaltung bildeten einen überdimensionalen Rollstuhl, welcher aus der Vogelperspektive fotografiert wurde. Zur Feier des Tages ließen die Teilnehmenden, nach einem Grußwort der Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer, eine Vielzahl bunter Luftballons steigen. Von der Lebenshilfe Regensburg nahmen der Werkstattrat und der Offene-Hilfen-Rat teil.


Verfasser: Rolf Dieter Frey
Lappersdorf, 29.03.2019

Quelle: Internzoom

Quelle: Mittelbayerische Zeitung vom 27.03.2019zoomQuelle: Mittelbayerische Zeitung vom 27.03.2019

Regensburg. Zum zehnjährigen Jubiläum der UN-Behindertenkonvention fand am Dienstag ein Flashmob auf dem Neupfarrplatz statt. Ca. 150 Teilnehmer mit und ohne Behinderung nahmen daran teil. Durch die Konvention soll gefördert werden, dass Menschen mit Behinderung am öffentlichen und gesellschaftlichen Leben ohne Probleme teilnehmen können und diese die gleichen Rechte wie Menschen ohne Handicap haben.

Neben dem Veranstalter und Inklusionsbeauftragtem der Stadt, Frank Reinel, und mehreren Stadträten war auch Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer vor Ort. Sie sprach davon, “ein Zeichen zu setzen, um Regensburg noch inklusiver zu machen”.

Frank Reinel hatte die Idee zu dem Event. “Was liegt näher als ein Flashmob, der sich ja dadurch auszeichnet, dass er die Bevölkerung mit seiner Aktion überrascht.” So ließen die versammelten Menschen Luftballons in die Luft steigen, an die jeweils eine Postkarte gebunden war. Auf diese konnten die Teilnehmer ihre Wünsche und Verbesserungsvorschläge zur Inklusion schreiben. Momentan arbeite Frank Reinel daran, dass die Altstadt noch barrierefreier wird. Das soll in der Mobilität eingeschränkten Personen ermöglichen, sich dort möglichst frei zu bewegen.

 

Lebenshilfe Regensburg e. V.

Michael-Bauer-Str. 16

93138 Lappersdorf

Telefon 0941/ 83 00 8 - 60

email: info@lebenshilfe-regensburg.de

 
 

Letzte Meldung / Aktuelles

 
  • Die Beerenmeile

    Die Beerenmeile

    Mit Spaten und Engagement ging es tatkräftig ans Werk. Eine originelle Idee begeistert durch Genuss in Blick und Geschmack!

     
  • Spenden statt Geschenke

    Spenden statt Geschenke

    Lesen Sie hier über ein Beispiel der Selbstlosigkeit - wenn die Freude Anderer wichtiger ist, als der eigene Vorteil.

     
  • Schafkopfturnier 2019

    Schafkopfturnier 2019

    Wie in jedem Jahr ging es auch in diesem hoch her beim Schafkopfturnier. 328 Teilnehmer, 82 Tische, 3 Hauptgewinner. Lesen Sie hier mehr dazu.

     
 
 
 
 
 

© 2011 Lebenshilfe Regensburg - Michael-Bauer-Straße 16, 93138 Lappersdorf - E-Mail: info@lebenshilfe-regensburg.de