Besuch der bayrischen Sozial-Ministerin

02.08.2019

zoom

Im Juli 2019 besuchte uns die Sozial-Ministerin.Leichte Sprache
Die Sozial-Ministerin von Bayern heißt Kerstin Schreyer.
Das Sozial-Ministerium gehört zur Regierung von Bayern.
Das Sozial-Ministerium bestimmt über Gesetze und Gelder.
Auch für Menschen mit Behinderung.

Kerstin Schreyer wurde von Peter Aumer eingeladen.
Peter Aumer ist ein Bundestags-Abgeordneter.
Das heißt: Er arbeitet im Bundestag.
Im Bundestag werden Gesetze für ganz Deutschland gemacht.

Die Politiker wurden von unserer Vorsitzenden begrüßt.
Die Vorsitzende der Lebenshilfe heißt Frau Geier.
Und: Sie wurden von unserem Geschäfts-Leiter begrüßt.
Unser Geschäfts-Leiter heißt: Hr. Halbritter.

zoom

Die Politiker redeten mit Selbst-Vertretern der Werkstatt:
• Mit Frau Baier vom Werkstatt-Rat
• Mit Herr Hecht vom Offenen Hilfen Beirat
• Mit Frau Ritzler der Frauen-Beauftragten
• Mit Herr Handl von der Bewohner-Vertretung
Die Selbst-Vertreter gaben der Sozial-Ministerin ein Geschenk.

Die Politiker wurden durch die Förderstätte Lappersdorf geführt.

So konnten sie sehen, dass:
• Jeder Mensch mit-machen darf
• Die Förderstätte eine gute Ausstattung braucht
• Wir eine neue Förderstätte brauchen

zoom

Danach gab es ein Gespräch mit den Politikern.
Es wurde besprochen:
Wie kann die Politik Menschen mit Behinderung helfen?
Was muss besser werden?
Was soll bleiben wie es ist?

Am Ende übergab die Sozial-Ministerin einen Förder-Bescheid.
In dem Förder-Bescheid steht:
Wir bekommen Geld für die neue Förderstätte.
Vielen Dank an das Sozial-Ministerium und die Politiker.

 

Förderstätte der Regensburger Werkstätten gemeinnützige GmbH

Michael-Bauer-Str. 8

93138 Lappersdorf

 

Telefon 0941 / 600986-70

 
 

Letzte Meldung / Aktuelles

 
 
 
 
 
 

© 2011 Lebenshilfe Regensburg - Michael-Bauer-Straße 16, 93138 Lappersdorf - E-Mail: info@lebenshilfe-regensburg.de