Sozialdienst

Der Sozialdienst hat den Auftrag die Rehabilitationsbemühungen mit den notwendigen sozialerzieherischen Aktivitäten anzubahnen und zu unterstützen um die Weiterentwicklung der gesamten Persönlichkeit zu fördern. Die Aufgaben verteilen sich dabei auf folgende Schwerpunkte:

 

Durchführung und Begleitung der Neuaufnahmen

Dies umfasst sowohl die Hilfestellung bei den notwendigen Formalitäten, das Aufnahmegespräch und die Begleitung bei der Eingewöhnung.


Unterstützung bei Behördenangelegenheiten

Hierzu gehören Informationen über berufliche, soziale und medizinische Eingliederungshilfen, Auskünfte über Geld- und Sachleistungen und die Hilfestellung bei Anträgen und Formularen.


Pädagogische Begleitung und Beratung der Mitarbeiter

Dieser Bereich beinhaltet sowohl die Beantwortung persönlicher Fragen, Hilfestellung bei  Krisen und Konflikten als auch Gespräche über Belange in der WfbM. Ebenfalls unterstützen sie die Mitarbeiter bei der Lösung persönlicher und familiärer Schwierigkeiten. Gerade bei diesem Schwerpunkt ist auch die Zusammenarbeit und /oder die Unterstützung der Eltern sehr wichtig.

Erstellung von vielfältigen pädagogischen Angeboten und Maßnahmen

Dies beinhaltet die Planung, Organisation und Koordination von arbeitsbegleitenden Maßnahmen genauso wie die Erarbeitung von Fördermöglichkeiten für den einzelnen Mitarbeiter (gemeinsam mit dem Gruppenleiter und dem Betreuten) Außerdem werden Freizeitmaßnahmen
wie beispielsweise Ferienfahrten geplant und durchgeführt.

Zusammenarbeit und Abstimmung mit verschiedenen Institutionen

Dazu gehören unter anderem die Agentur für Arbeit, örtliche und überörtliche Träger der Sozialhilfe, Versicherungsträger, Vormundschaftsgericht, Fachärzte, therapeutische Einrichtungen und Wohnheime.

Zusammenarbeit innerhalb der WfbM

Es finden zahlreiche Gespräche mit den Gruppenleitern, dem psychologischen Dienst, den Pflegkräften, den Kursleitern, der Offenen
Behindertenarbeit, dem Fahrdienst oder dem Wohnheimpersonal statt.

Vielfältiger Schriftverkehr

Es werden vor allem Entwicklungsberichte für den Kostenträger, Beobachtungs- und Förderpläne für den einzelnen Mitarbeiter und Verlaufsdokumentationen verfasst. Außerdem werden die Medikamentenausgabe, die Betriebsarzttermine, die Mitarbeiterzufriedenheit und vieles mehr dokumentiert.

Mitarbeit an der Öffentlichkeitsarbeit

Es werden für Interessenten Führungen durch die Werkstatt angeboten. Außerdem wirkt der Sozialdienst bei der Durchführung von Messen, Infoständen oder bei der Organisation von Veranstaltungen mit.

 

Regensburger Werkstätten gemeinnützige GmbH

Michael-Bauer-Str. 16

93138 Lappersdorf

Telefon 0941 / 83 00 8 - 0

Fax 0941 / 83 00 8 - 11

 

Ernst Frenzel-Str. 7

93083 Obertraubling

Telefon 09401 / 96 26 - 0

Fax 09401 / 96 26 - 11

 
 

Letzte Meldung / Aktuelles

 
 
 
 
 
 

© 2011 Lebenshilfe Regensburg - Michael-Bauer-Straße 16, 93138 Lappersdorf - E-Mail: info@lebenshilfe-regensburg.de