Kegelgruppe der Regensburger Wohnstätten

Ein Projekt von Sarah Tchelebi (Wohnstätte Gebelkofen)

Im September 2012 waren einige Bewohner der Wohnstätte Gebelkofen des Lebenshilfezentrums „Rupert Schmid“ auf einer Ferienfahrt. Petrus war ihnen an ein paar Tagen nicht so sehr gnädig. Da haben die Teilnehmer das Kegeln für sich entdeckt.

Da alle beim Kegeln so viel Spaß hatten, entstand die Idee, wieder daheim angekommen, eine Kegelgruppe zu eröffnen.


Seit Januar 2013 besteht nun die Kegelgruppe.
Sie findet monatlich jeweils Dienstags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr, beim Gasthaus Weitzer in Oberhinkofen statt.


Bewohner der Wohnstätten Gebelkofen, Niedertraubling und Steinweg nehmen teil. Aufgrund des großen Interesses wurden sogar vier Mannschaften gebildet. 


Warum Kegeln? - Zunächst mal ist Kegeln ein toller Sport!


  • Er ist förderlich für die Gesundheit und Fitness, aber auch für unsportlichere Charaktere interessant.
  • Beim Kegeln bestehen auch viele andere angenehme Aspekte, die die sportliche Aktivität als angenehmen Nebeneffekt erscheinen lassen. 
  • Beim gemeinschaftlichen Spielen kann man sich nebenher verbal austauschen.Auch der Kontakt zwischen den Bewohnern der verschiedenen Gruppen und Wohnheimen kann ausgebaut werden.
  • Und bei einem guten Wurf kann die gute Laune noch mehr steigen
 
 
<
>
 
 

Pädagogisches Konzept:

Ziele

Gesundheit und Fitness wird gefördert:

  • durch die körperliche Ertüchtigung beim Kegeln, werden Muskeln gedehnt und werden vorm Erstarren gehindert
  • aber auch schon allein nur durch die Bewegung, wird die Fitness der Teilnehmer verbessert

Inklusion wird gefördert:

  • durch die Integration in die Gesellschaft
  • durch die Ausübung einer traditionellen Sportart

Selbstbestimmung und Selbstentfaltung wird gefördert:

  • auf die Wünsche der Bewohner wurde eingegangen und eine Kegelgruppe gegründet

Soziale Kontakte werden ermöglicht und gefördert:

  • da die Teilnehmer von unterschiedlichen Gruppen stammen-> es ist eine gruppenübergreifende und sogar in manchen Gruppen wohnheimübergreifende Kegelgruppe
  • beim gemütlichen zusammen Kegeln können Freundschaften und Kontakte entstehen oder auch schon bestehende gepflegt werden

Selbstwertgefühl wird gefestigt:

  • beim Kegeln kann man verlieren und gewinnen, durch beide Spielenden kann das Selbstwertgefühl gestärkt und gefestigt werden
  • positive Verstärkung, anhand des Applauses der Anderen

Rahmenbedingungen


Wann: Dienstags (siehe Kalender)


Wo: Oberhinkofen; Gasthaus Weitzer im Keller

Wer: Alle Bewohner der Regensburger Wohnstätten die mitmachen wollen und die sich angemeldet haben. Weitere Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen.


Kegeln1

Assistenz: Umfangreiche Unterstützungs- und Betreuungs-leistungen ermöglichen auch Menschen mit hohem Hilfebedarf die Teilnahme.


Ablauf: Die geworfenen Punkte werden personenspezifisch

auf einer Tafel festgehalten und  am Schluss addiert um die Rangliste feststellen zu können. Dabei gilt aber immer: "Dabei sein ist alles."


Die Wartezeit bis zum nächsten Wurf gibt Gelegenheit zu angeregten  Gesprächen. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt.

 

0  Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

 

Regensburger Wohnstätten
Gemeinnützige GmbH

der Lebenshilfe Regensburg e.V.


93083 Gebelkofen

Wolkeringer Straße 3


Tel.: (09453) 99 89 5-100

FAX: (09453) 99 89 5-199

Schicken Sie uns eine E-Mail

 
 

Ankündigungen

    Derzeit keine Veranstaltungen

     
     

    Letzte Meldung / Aktuelles

     
     
     
     
     
     

    © 2011 Lebenshilfe Regensburg - Michael-Bauer-Straße 16, 93138 Lappersdorf - E-Mail: info@lebenshilfe-regensburg.de