Wandertrag Thalmassing 2012

Ein Bericht der Wohngruppe Flieder

zoom

Am 21. April 2012 war es wieder mal soweit. Die Wanderfreunde Thalmassing hatten ihren alljährlichen Wandertag, zu dem Fr. Raabe uns, vom Lebenshilfezentrum "Rupert Schmid" in Gebelkofen, eingeladen hat.

Mit 9 Personen trafen wir pünktlich um 10 Uhr am Treffpunkt, Mehrzweckalle Thalmassing, ein und erhielten unsere Startkarten. Danach galt es zu entscheiden, ob wir den 5km Rundwanderweg oder den über 20km bewältigen wollten. Aber bescheiden wie wir eben sind, entschieden wir uns, die 5km anzugehen.


Die ersten paar hundert Meter führten uns noch durch den Ort Thalmassing, bis wir dann über die erste Kontrollstelle, gestärkt mit Getränken und Gummibärchen, in Wald und Flur eintauchten. Die vielen Frühlingsblumen, die überall schon reichlich blühten und die Sonne, die immer wieder hinter den Wolken hervor blitzte, machten uns Lust auf´s weitergehen.


Nach dem es am Tag zuvor stark geregnet hatte, waren die Wege etwas matschig und glitschig, was unserer Wanderlust jedoch keinen Abbruch tat. So wanderten wir, ein paar Lieder trällernd, einen kleinen Anstieg über Wiesen u. Felder, die frische Luft und den Weitblick genießend, bis wir den Waldrand erreichten, an dem ein Hinweisschild die Wege teilte, links 5 km und rechts 20 km. Wir folgten also dem linken Weg, unserem Rundweg.
Dass uns inzwischen viele Mitwanderer überholten, weil sie eben schneller waren, störte uns nicht. Im Gegenteil, Kinder waren für Brigitte immer ein Anlass die Mütter nach Namen und Alter ihrer Sprösslinge zu fragen, so dass wir mit vielen „Überholern“ in Kontakt kamen.Die Matschwege im Wald waren dagegen teilweise schon eine kleine Herausforderung , und forderten unsere ganze Konzentration, um nicht auszurutschen und auf unserem Allerwertesten zu landen. Aber wir meisterten auch diesen Abschnitt tapfer und vor allem ohne schmutzigen Hosenboden. Zwischendurch blieben wir immer wieder stehen, um den vielen Vögeln zu lauschen, die extra für uns ein besonders schönes Zwitscherkonzert veranstalteten.


Der letzte Abschnitt unseres Rundweges führte uns wieder aus dem Wald heraus, über Feldwege, vorbei an vielen neugebauten Häusern mit bunt blühenden Frühlingsblumen in den Gärten, die vor allem von den Damen unserer Gruppe immer wieder mit „mei schee, schau a mol“ bewundert wurden, hin zu unserem Ausgangspunk, der Mehrzweckhalle Thalmassing.
Dort angekommen, wurden wir als neu Eingetroffene über Mikrofon begrüßt und gleich schwirrten zwei Vereinsmitglieder um uns herum, um uns einen schönen warmen Leberkäs` mit Kartoffelsalat zu servieren, Getränke inklusive, den wir , hungrig wie wir mittlerweile waren , genüsslich verspeisten. Drei unserer “ Organisationstalente“ hatten schon gleich beim Eintritt in die Halle den Kuchenstand entdeckt, und die Dame hinter dem Stand mit ihrer charmanten Art becirzt, so dass sie nicht anders konnte und ihnen noch Kuchen als Nachtisch anbot. Natürlich kostenlos!


Nach diesem netten Abschluss in der Halle, traten wir müde aber zufrieden den Heimweg an, und wir waren uns alle einig, dass dies ein wunderschöner, wenn auch anstrengender Tag war.

 

Regensburger Wohnstätten
Gemeinnützige GmbH

der Lebenshilfe Regensburg e.V.


93083 Gebelkofen

Wolkeringer Straße 3


Tel.: (09453) 99 89 5-100

FAX: (09453) 99 89 5-199

Schicken Sie uns eine E-Mail

 
 

Ankündigungen

    Derzeit keine Veranstaltungen

     
     

    Letzte Meldung / Aktuelles

     
     
     
     
     
     

    © 2011 Lebenshilfe Regensburg - Michael-Bauer-Straße 16, 93138 Lappersdorf - E-Mail: info@lebenshilfe-regensburg.de