Wohnstätte in Lappersdorf eingeweiht

03.08.2013

Bei strahlendem Sonnenschein und begleitet von den Klängen der Veehharfengruppe der Regensburger Werkstätten weihte die Lebenshilfe Regensburg am 27.07.13 ihre „neue Wohnstätte“ für Menschen mit einer geistigen Behinderung in Lappersdorf ein. Die um 4 Wohnplätze erweiterte Einrichtung bietet nun nach über 1-jähriger Bauzeit für 22 Menschen ein neues Zuhause.

von links: Ev. Pfarrer Arne Schnütgen, Kath. Pfarrer Alexander Huber, Vors. Bewohnervertretung Manfred Pfefferzoomvon links: Ev. Pfarrer Arne Schnütgen, Kath. Pfarrer Alexander Huber, Vors. Bewohnervertretung Manfred Pfeffer

Herr Pfarrer Arne Schnütgen (evangelische Kirche) und der katholische Pfarrer Herr Alexander Huber gaben dem Haus „Am Hohen Sand“ ihren Segen. Mit Psalm 127:


„Wenn der HERR nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen.“

erbaten die Geistlichen Gottes Segen für das Haus. Wir haben das unsere getan, nun bitten wir dich, das deine zu tun, das es allen die darin wohnen wohl ergehe. Mit diesen Worten wurde das Haus dann feierlich eingeweiht.

Nachdem der Geschäftsführer der Regensburger Wohnstätten Herr Dieter Janack die Ehrengäste, darunter auch der Bürgermeister des Marktes Lappersdorf Herr Erich Dollinger sowie der 1. Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Lappersdorf Herr Joachim Strauss, begrüßte, dankte er allen am Bau beteiligten für ihre durchdachte und qualitativ hochwertige Arbeit.


Herr Bürgermeister Dollinger zeigte sich hoch erfreut, dass die Einrichtung nun einen solch hohen Standard aufweise und dass die Menschen mit Behinderung in der „Wohlfühlgemeinde Lappersdorf“ so gut integriert sind. 

Bürgermeister Erich DollingerBürgermeister Erich Dollinger
zoom

Im Rahmen der Einweihungsfeier konnte Herr Janack zusammen mit dem Wohnstättenleiter Herrn Bernhard Schmid mehrere Bewohner für 3 Jahrzehnte entgegengebrachten Vertrauens und harmonischen Miteinanders in der Wohnstätte Lappersdorf mit einer Urkunde und einem Präsentkorb ehren.

zoom

Mitglieder der Theatergruppe der Regensburger Wohnstätten begeisterten dann die Gäste mit einem kurzer Hand eingeübten Sketch und stellten damit einmal mehr unter Beweis, dass sie mit ihrer Kreativität und viel Lebensfreude zu erstaunlichen Leistungen in der Lage sind.

zoom

Mit einem gemeinsamen Mittagessen und besonders großem Applaus für die Veehharfengruppe endete die Einweihungs-feier.

Im direkten Anschluss daran wurden die Häuser in der „Goethestraße“ und „Am Hohen Sand“ mit einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Nachbarn, vor allem aber interessierte Angehörige künftiger Bewohner hatten die Möglichkeit sich über die moderne Einrichtung zu informieren.

Am Abend luden die Bewohner dann Angehörige und Freunde zum alljährlichen Sommerfest der Wohngruppe Lappersdorf ein. Wie immer verstanden es die Mitarbeiter zusammen mit den Bewohnern ein fröhliches Sommergrillfest als Startschuss für die anstehende Ferienzeit zu gestalten.

 

Regensburger Wohnstätten
Gemeinnützige GmbH

der Lebenshilfe Regensburg e.V.


93083 Gebelkofen

Wolkeringer Straße 3


Tel.: (09453) 99 89 5-100

FAX: (09453) 99 89 5-199

Schicken Sie uns eine E-Mail

 
 

Ankündigungen

    Derzeit keine Veranstaltungen

     
     

    Letzte Meldung / Aktuelles

     
     
     
     
     
     

    © 2011 Lebenshilfe Regensburg - Michael-Bauer-Straße 16, 93138 Lappersdorf - E-Mail: info@lebenshilfe-regensburg.de