Kickern ohne Grenzen

28.07.2016

Ein Bericht von Martin Seitz

 

Samstag, 24.07.2016, 9:00  Uhr im Lebenshilfe-Zentrum "Rupert Schmid" in  Gebelkofen:

Für die Helfer und Organisatoren des Kickerturnieres 2016 ging es schon früh los an diesem sonnenreichen Tag. Die Kickertische mussten aufgestellt werden, die Spielpläne verteilt, an den jeweiligen Tischen angebracht werden und zum Schluss noch der Computer samt Programm und Fernseher aufgestellt werden. Doch mit einer Erfahrung mit dieser Großveranstaltung – die nun doch schon über 10 Jahre währt -konnte alles routiniert und ohne Stress erledigt werden.


Dann ab 10:00 Uhr trafen auch schon die ersten Teilnehmer ein, der Grill wurde angeschürt. Es blieb auch noch ein wenig Zeit, die mittlerweile bekannten Gäste mit einem kleinen Plausch zu begrüßen. Auch spielten sich die Favoriten, die selbsternannten Kickergötter oder einfach nur die, die Spass haben wollten, schon mal warm. Dieses Mal wurden 32 Mannschaften aus den Lebenshilfe Wohnstätten Amberg, Cham, Schwandorf und Regensburg erwartet. Dies ergab immerhin eine stolze Zahl von 67 gemeldeten Kicker-Spieler! Hinzu kamen noch zahlreiche Gäste und Fans.

Nachdem Mittagessen – es gab Halskotelett vom Grill oder eben der Klassiker: Bratwürstel mit Semmel – begrüßte der Geschäftsführer der Regensburger Wohnstätten, Herr  Janack die Ehrengäste, die angereisten Wohnstätten, alle aktiven Teilnehmer und Zuschauer.

Nach einer kurzen Einführung zu den Spielregeln vom Orga-Team (‚Wir haben nur eine Regel: der Schiedsrichter ist die Macht am Tisch!‘) konnte es mit einem Einlage-Spiel losgehen.

von links: BM Haase (Thalmassing); BM Fäustl (Obertraubling)

Traditionell bestreiten dieses Spiel die Vorjahressieger (heuer: Flying Balls) gegen die beiden ‚Heimat‘-Bürgermeister, Hr.Fäustl (Obertraubling) und Hr. Haase (Thalmassing).


Während des Spielbetriebes konnte man jede Art von Emotionen beobachten:

  • von bedingungslosen Einsatz (Wohnstätte Niedertraubling)
  • bis hin zu Freudenschreie (Wohnstätte Hemau). 

Überall sah man strahlende und fröhliche Gesichter bei den Teilnehmern. Auch so Sätze wie ‚Dies ist wieder einmal eine Veranstaltung, die explizit für die Bewohner und Freunde der Regensburger Wohnstätten ist.“ oder einfach nur „Wo kann man sich für nächstes Jahr wieder anmelden?“ zeigen uns als Organisatoren, alles richtig gemacht zu haben. Ich glaube mit Recht behaupten zu können, wir haben es geschafft, den Hobby-Kickern und Zuschauer einen tollen Nachmittag geboten zu haben.


Unser Dank geht auch an die Schiedsrichter, die doch während des 3-stündigen Turniers höchstkonzentriert und mit Eifer im Einsatz waren. Als Schiedsrichter waren Hr. Jürgen Hof (WH Lappersdorf), Hr. Josef Schmidmeister (WFB Lappersdorf), Hr. Dominik Schiener und Hr. Bruno Gradl (beide WH Gebelkofen) im Einsatz.

Ach ja, sportliches gibt es auch noch zu berichten: Das bewährte Spielsystem sah vor, daß nach der Gruppenphase (8 Gruppen mit je 4 Mannschaften) die jeweils Gruppen-Dritten und Gruppen-Vierten im K.O.-System den Lebenshilfe-Pokal ausspielen und die Gruppensieger zusammen mit den Gruppenzweiten um den Champions-Liga Pokal kämpfen. Nach einer guten dreiviertel Stunde in der K.O.-Phase standen die Finalpaarungen fest.


Im Lebenshilfe Cup um Platz drei spielten

Regenwürmer (WH Lappersdorf) – Rote Socken Steinweg (WH Steinweg) gegeneinander. Diese Spiel ging 10:5 aus.

Im Finale hieß die Paarung

Steinweger Wadlbeisser (WH Steinweg)– Weltmeister (WH Schwandorf), wobei sich die Steinweger Wadlbeisser mit 10:7 durchsetzen konnten.

Somit ging heuer der Lebenshilfe-Pokal nach Steinweg.


In der Königsklasse wetteiferten Team

Barwin (WH Hemau) – Schnellste Maus von Mexiko (WH Amberg) um Platz 3 . Das Team Barwin konnte diesen Platz mit 10:2 für sich beanspruchen.

Im Finale der Championsliga fighteten die Vorjahres-Sieger ‚Flying Hanigs Balls‘ gegen die Dauer-Favoriten ‚Ü70‘ (Wohnstätte Lappersdorf/WfB Lappersdorf). Nach einem harten Ringen konnte Ü70 wieder einmal die begehrte Trophäe mit 8:10 für sich gewinnen.


Hier nochmal die Plätze im Überblick:

Lebenshilfe-Pokal:

1. Platz: Steinweger Wadlbeisser - Alfons P., Klaus G., Markus T.

(Wohnstätte Steinweg)
2. Platz: Die Weltmeister - Thorsten M. & Wolfgang D.
(Lebenshilfe Schwandorf)
3. Platz: Regenwümer – Ludwig L. (Wohnstätte Lappersdorf)

& Lothar G. (Wohnstätte Gebelkofen)

Championsliga:
1. Platz:
Ü70 (Karl K. & Markus L., WH/WfB Lappersdorf)
2. Platz: Flying Balls (Walter & Herbert H., Verein Lebenshilfe Regensburg)
3.Platz: Team BarWin (Erwin J. & Barbara T., Wohnstätte Hemau)

Bei der Siegerehrung durch die stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Regensburg Frau Martha Raabe bekam jeder Spieler eine  Medaille und für die Trepperl-Plätze gab es sogar noch Pokale.

Auch alles Schöne hat einmal ein Ende und so bedankte sich Hr. Seitz am Schluss der Veranstaltung bei allen Teilnehmern.

Um 16:30 endete die Veranstaltung mit einem großen Hurra und wir können sagen:

Schön war es dieses Jahr in Gebelkofen

und wir freuen uns auf euch im nächsten Jahr!

Das schrieb die Donaupost in ihrer Ausgabe vom 28.07.16

zoom
 

Regensburger Wohnstätten
Gemeinnützige GmbH

der Lebenshilfe Regensburg e.V.


93083 Gebelkofen

Wolkeringer Straße 3


Tel.: (09453) 99 89 5-100

FAX: (09453) 99 89 5-199

E-Mail: wohnstaetten@
lebenshilfe-regensburg.de

 
 

Ankündigungen

Derzeit keine Veranstaltungen

     
     

    Letzte Meldung / Aktuelles

     
    • 20-Jahrfeier der Wohnstätte Niedertraubling

      20-Jahrfeier der Wohnstätte Niedertraubling

      Mit einem fröhlichen Sommerfest feierten die Bewohner zusammen mit ihren Angehörigen und Mitarbeitern der Wohnstätte Niedertraubling ihr 20-jähriges Bestehen.

       
    • Ferienfreizeit auf dem Brunnerhof

      Ferienfreizeit auf dem Brunnerhof

      Die Ferienfreizeit auf dem Brunnerhof wurde zum Erlebnisurlaub. Die Bewohner der Wohnstätte Hemau verbrachten unvergessliche Tage im Chiemgau.

       
    • Bilderausstellung in Hemau

      Bilderausstellung in Hemau

      „Ist der Mensch in Ordnung – ist auch die Welt in Ordnung“, mit dieser Feststellung eröffnete Bürgermeister Pollinger die Bilderausstellung im Rahmen des Frühlingsmarktes Hemau 2018 die unter dem Motto "Lebensfreude & Handicap" stand.

       
     
     
     
     
     

    © 2011 Lebenshilfe Regensburg - Michael-Bauer-Straße 16, 93138 Lappersdorf - E-Mail: info@lebenshilfe-regensburg.de