Besuchsverbot

28.07.2020

Die seit 21.03.2020 geltende Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege wurde durch die


Sechste Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung


aktualisiert. Damit sind im Zusammenhang mit den darin verfügten  Kontaktbeschränkungen bis 16.08.2020 u.a. weiterhin Besuche der Wohnstätten der Lebenshilfe Regensburg untersagt. 


Unter Einhaltung der nachstehende Vorgaben des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege konnte jedoch eine entsprechende Besuchsregelung getroffen werden.


  • Besuche sind auf den Kreis der Angehörigen, Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandten in gerader Linie, Geschwistern, bei Minderjährigen auch von den Eltern oder Sorgeberechtigten gemeinsam, und eine weitere feste Person, beschränkt.
  • alle Besucher müssen namentlich bei der Einrichtung registriert sein
  • ein fester Besuchszeitraum muss durch die Einrichtung festgelegt werden
  • täglich ist nur ein Besuch durch eine Person aus dem o. g. Personenkreis zulässig 
  • eine Maske muss durch den Besucher getragen werden und nach Möglichkeit ist durchgängig ein Mindestabstand von 1,5m einzuhalten
  • ein Schutz- und Hygienekonzept ist durch die Einrichtung zu erstellen.

Über Einzelheiten gibt gerne die jeweilige Einrichtungsleitung Auskunft. Dort können auch die zwingend erforderlichen Terminabstimmungen getroffen werden. 

Das Schutz- und Hygienekonzept (1.4 MB) der Regensburger Wohnstätten.
zum Download. Stand 26.06.2020

 
 
 

Lebenshilfe Regensburg e. V.

Michael-Bauer-Str. 16

93138 Lappersdorf

Telefon 0941/ 83 00 8 - 60

email: info@lebenshilfe-regensburg.de

 
 

Letzte Meldung / Aktuelles

 
  • Baubeginn der neuen Förderstätte für Menschen mit hohem Unterstützungs- bedarf der Lebenshilfe Regensburg

    Baubeginn der neuen Förderstätte für Menschen mit hohem Unterstützungs- bedarf der Lebenshilfe Regensburg

    Der Spatenstich für ein neues Gebäude ist ein besonderer Akt, der Spatenstich für ein weiteres Leuchtturmprojekt der Lebenshilfe normalerweise ein großes Fest. Bedingt durch die Corona Pandemie musste der Spatenstich für die neue Förderstätte der Lebenshilfe Regensburg in Burgweinting diesmal deutlich kleiner ausfallen.

     
  • 700 Euro für die Lebenshilfe

    700 Euro für die Lebenshilfe

    Obertraubling: Bereits seit 1981 engagieren sich die sportlichen Damen der Gymnastik-Abteilung des SV vorbildlich mit vielen einfallsreichen Aktionen für die in der Lebenshilfe Regensburg betreuten Menschen.

     
  • Spende Musikantentreffen

    Spende Musikantentreffen

    Das früher im Gasthaus Heyder in Lorenzen organisierte Musikantentreffen fand dank des Einsatzes von Martina Graf und Franz Strominski sowie Manfred Hornung seit Anfang dieses Jahres im Gasthaus Prößl in Hainsacker eine erfolgreiche Fortsetzung.

     
  • SMIT spendet 500 Euro an die Lebenshilfe

    SMIT spendet 500 Euro an die Lebenshilfe

    Noch vor der Corona-Pandemie gab es in der Werkstätte Obertraubling der Lebenshilfe Regensburg eine kleine Feierstunde. Es handelte sich dabei um eine Spendenübergabe der SGB-SMIT Gruppe. Die kaufmännische Angestellte Irma Schaad übergab den Erlös aus der Kaffeekasse an die Vorsitzende der Lebenshilfe Ursula Geier in Höhe von 500 Euro. Wie Irma Schaad aufzeigte, wird alle Jahre einmal der Erlös aus der Kaffeekasse für soziale Einrichtungen gespendet.

     
  • Spende der Interessengemeinschaft Brauchtumspflege Hainsacker

    Spende der Interessengemeinschaft Brauchtumspflege Hainsacker

    Bei der Jahresversammlung der IG Brauchtumspflege Hainsacker wurde nicht nur die neue Vorstandschaft gewählt, sondern auch mit Spenden überrascht.

     
 
 
 
 
 

© 2020 Lebenshilfe Regensburg - Michael-Bauer-Straße 16, 93138 Lappersdorf - E-Mail: info@lebenshilfe-regensburg.de