Unwetter verwüstet das Lebenshilfe Zentrum in Gebelkofen

09.06.2021

In der Nacht von Samstag auf Sonntag überflutete nach einem schweren Gewitter eine Schlammlawine die Einrichtung in Gebelkofen. Innerhalb weniger Minuten geschah die Katastrophe.
Regips Wände zerbrachen, Aufzugschächte liefen voll, Schlamm und Dreck drang in jede Fuge.
Die 73 Bewohner*innen der Einrichtung wurden zum Teil im Schlaf überrascht. 18 Bewohner*innen konnten von ihren Angehörigen abgeholt werden.
55 Bewohner*innen mussten evakuiert werden und wurden notfallmäßig in den anderen 5 Wohnstätten der Einrichtung aufgenommen. Sie nächtigen dort nun zum Teil in den Aufenthaltsräumen und zusammen mit den Bewohner*innen der Einrichtung in deren Zimmern. Einige Angehörige versorgen ihre Betreute zu Hause und haben deren Zimmer komplett für Bewohner*innen aus Gebelkofen zur Verfügung gestellt.
Derzeit wird ein Hotel gesucht, in denen die Bewohner*innen unterkommen können, bis sie wieder in ihr Zuhause zurückkehren können.
Zum großen Glück wurde bei dieser Katastrophe niemand verletzt. Der Sachschaden ist jedoch immens.
Unser herzliches Dankeschön gilt allen Bewohner*innen, Mitarbeiter*innen und Angehörigen, die in dieser schweren Krise so einzigartig zusammenhalten und helfen!
Natürlich bedanken wir uns auch bei allen externen Helfer*innen von Herzen für ihren unermüdlichen Einsatz in unserem Hause!

 

Lebenshilfe Regensburg e. V.

Michael-Bauer-Str. 16

93138 Lappersdorf

Telefon 0941/ 83 00 8 - 60

email: info@lebenshilfe-regensburg.de

 
 

Letzte Meldung / Aktuelles

 
  • 1000€ Spende der Kolpingsfamilie

    1000€ Spende der Kolpingsfamilie

    Die Kolpingsfamilie unterstützt seit vielen Jahren, mit den Erlösen aus ihren Sammlungen, soziale Einrichtungen.

     
  • Baubeginn der neuen Förderstätte für Menschen mit hohem Unterstützungs- bedarf der Lebenshilfe Regensburg

    Baubeginn der neuen Förderstätte für Menschen mit hohem Unterstützungs- bedarf der Lebenshilfe Regensburg

    Der Spatenstich für ein neues Gebäude ist ein besonderer Akt, der Spatenstich für ein weiteres Leuchtturmprojekt der Lebenshilfe normalerweise ein großes Fest. Bedingt durch die Corona Pandemie musste der Spatenstich für die neue Förderstätte der Lebenshilfe Regensburg in Burgweinting diesmal deutlich kleiner ausfallen.

     
  • 700 Euro für die Lebenshilfe

    700 Euro für die Lebenshilfe

    Obertraubling: Bereits seit 1981 engagieren sich die sportlichen Damen der Gymnastik-Abteilung des SV vorbildlich mit vielen einfallsreichen Aktionen für die in der Lebenshilfe Regensburg betreuten Menschen.

     
  • Spende Musikantentreffen

    Spende Musikantentreffen

    Das früher im Gasthaus Heyder in Lorenzen organisierte Musikantentreffen fand dank des Einsatzes von Martina Graf und Franz Strominski sowie Manfred Hornung seit Anfang dieses Jahres im Gasthaus Prößl in Hainsacker eine erfolgreiche Fortsetzung.

     
  • SMIT spendet 500 Euro an die Lebenshilfe

    SMIT spendet 500 Euro an die Lebenshilfe

    Noch vor der Corona-Pandemie gab es in der Werkstätte Obertraubling der Lebenshilfe Regensburg eine kleine Feierstunde. Es handelte sich dabei um eine Spendenübergabe der SGB-SMIT Gruppe. Die kaufmännische Angestellte Irma Schaad übergab den Erlös aus der Kaffeekasse an die Vorsitzende der Lebenshilfe Ursula Geier in Höhe von 500 Euro. Wie Irma Schaad aufzeigte, wird alle Jahre einmal der Erlös aus der Kaffeekasse für soziale Einrichtungen gespendet.

     
 
 
 
 
 

© 2021 Lebenshilfe Regensburg - Michael-Bauer-Straße 16, 93138 Lappersdorf - E-Mail: info@lebenshilfe-regensburg.de