Elternrat der Regensburger Wohnstätten

Der Elternrat ist die Vertretung der Eltern bzw. der nach dem Betreuungsgesetz bestellten Betreuer, der in den Regensburger Wohnstätten aufgenommenen Betreuten.

Er arbeitet mit dem Gesellschafter, der Geschäftsführung, der Wohnstättenleitung, der Bewohnervertretung und dem Betriebsrat der Regensburger Wohnstätten zum Wohle aller Bewohner vertrauensvoll zusammen. Soweit die Bewohnervertretung ihre Aufgaben im Sinne des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes (PfleWoqG) wahrnimmt, bleibt die Tätigkeit des Elternrats nachrangig.

Im Bild von links nach rechts: Johann Schwarz, Irmengard Neumann, Gudrun Kaiser, Karl Hölzel, Michael Geser, zoomIm Bild von links nach rechts: Johann Schwarz, Irmengard Neumann, Gudrun Kaiser, Karl Hölzel, Michael Geser,

Der Elternrat setzt sich zusammen aus Eltern, Angehörigen sowie Betreuern der Bewohner in den Regensburger Wohnstätten.

 

Kontakt:

Vorsitzende des Elternrates: Frau Gudrun Kaiser

 

Telefon: (09401) 80350

E-Mail: wohnstaetten.elternrat@lebenshilfe-regensburg.de

 

Aufgaben des Elternrates

  1. Der Aufgabenbereich des Elternrats umfasst alle Gebiete, die dem Wohle der Bewohner dienen. Der Elternrat nimmt sich besonders der Interessen jener Behinderten an, die nicht oder kaum fähig sind, sich selbst zu äußern. Der Elternrat ist das Bindeglied zwischen Eltern bzw. Betreuern und den Wohnstätten.

  2. Er kann die Interessen und Anliegen einzelner Bewohner gegenüber der Geschäftsführung, der Wohnstättenleitung und deren Mitarbeiter vertreten, wenn der Bewohner es wünscht. Gerade bei schwerstbehinderten Betreuten wird auch der mutmaßliche Wille beachtet.

  3. Er nimmt Wünsche, Anregungen und Beschwerden aus dem Kreis der Bewohner, der Elternschaft, der Angehörigen und Betreuer entgegen. Er macht Vorschläge, setzt sich für deren Durchsetzung ein und wirkt vermittelnd zwischen den Regensburger Wohnstätten und deren Mitarbeiter einerseits und den Eltern und Betreuern andererseits.

  4. Er berät und informiert die Eltern, Angehörigen und Betreuer in Angelegenheiten der Wohnstätten.

  5. Er arbeitet mit den Elternräten anderer Einrichtungen, insbesondere der Regensburger Werkstätten zusammen.

  6. Der Elternrat ist behilflich bei der Erschließung von Freizeitangeboten.

  7. Der Elternrat wacht über die Einhaltung bestehender Gesetze, Verordnungen und Vereinbarungen.

  8. Der Elternrat unterstützt die Geschäftsführung und die Wohnstättenleitung bei der Bewältigung ihrer Aufgaben und beteiligt sich bei der Ausrichtung von Festen und Freizeiten.

  9. Der Elternrat nimmt ergänzend zur Bewohnervertretung deren  Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte gemäß Artikel 9 des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes (PfleWoqG) sowie nach Abschnitt 4 der Verordnung zur Ausführung des PfleWoqG wahr, wenn und soweit die Rechte der Bewohnervertretung selbst bei entsprechender Unterstützung nicht oder nur unzureichend wahrgenommen werden können.

Zur Unterstützung der Heimbeiräte stellt er Beisitzer für die Sitzungen der Bewohnervertretung, sofern dies von der Bewohnervertretung gewünscht wird.


 

Regensburger Wohnstätten
Gemeinnützige GmbH

der Lebenshilfe Regensburg e.V.


93083 Gebelkofen

Wolkeringer Straße 3


Tel.: (09453) 99 89 5-100

FAX: (09453) 99 89 5-199

E-Mail: wohnstaetten@
lebenshilfe-regensburg.de

 
 

Ankündigungen

    Derzeit keine Veranstaltungen

     
     

    Letzte Meldung / Aktuelles

     
     
     
     
     
     

    © 2011 Lebenshilfe Regensburg - Michael-Bauer-Straße 16, 93138 Lappersdorf - E-Mail: info@lebenshilfe-regensburg.de